Besuchen Sie uns auch auf Xing!
Philosophie Produkte Team Referenzen Spot-on Kontakt
Home


Was wir tun ...  
 

Ausgewählte Projekte:

 

AusBildung bis 18     » www.ausbildungbis18.at

Auftaktveranstaltung AusBildung bis 18

Die Ausbildungspflicht für alle Jugendlichen unter 18 ist eine weitreichende, an die Schulpflicht anschließende Maßnahme, die das Sozialministerium in Zusammenarbeit mit dem BMBF, dem BMWFW und dem BMFJ erarbeitet hat. Seit 2014 begleitet IOS-Management das Projekt "AusBildung bis 18", das 2016 in einen Gesetzesentwurf mündete. Das Ausbildungspflichtgesetz trat anschließend am 1. August 2016 in Kraft. Für diesen komplexen Prozess stellte IOS-Management dem Sozialministerium eine interne Projektplattform zur Verfügung und begleitete den Auftraggeber in operativer Hinsicht von der ersten Minute an. Zu unserer umfassenden Betreuung zählt, neben der organisatorischen, technischen und inhaltlichen Unterstützung des Gesamtprozesses sowie der Implementierung und laufenden Wartung einer webbasierten Projektplattform, auch die Organisation von Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Kickoff-Veranstaltung mit den MinisterInnen der vier beteiligten Ressorts, und die Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit nach In-Kraft-Treten des Gesetzes.

AusBildungbis18.at

 

Invalidität im Wandel 2 - Psychische Erkrankungen und Invalidität

Projektplattform Invalidität im Wandel 2

Psychischen Erkrankungen kommt steigende Bedeutung als Ursache für ein frühzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsleben zu. Das Sozialministerium entschloss sich daher 2012, das Thema psychische Erkrankungen und Invalidität in einem breit aufgesetzten Prozess unter Einbeziehung möglichst aller relevanten Stakeholder einer generellen Problemaufbereitung zuzuführen. In ExpertInnenrunden zu den Feldern Prävention und Rehabilitation, Arbeitswelt sowie Begutachtung und Pensionierung wurden die relevanten Themen, Problembereiche und Handlungsfelder identifiziert und Verbesserungsmöglichkeiten erarbeitet. IOS-Management begleitete dieses Projekt - wie bereits das Vorgängerprojekt "Invalidität im Wandel" - und unterstützte es als externer Partner durch Beratung, Informations- und Kommunikationsmanagement sowie Projektcontrolling. Die Koordination des Informationsaustausches zwischen allen Projektbeteiligten und die Unterstützung der Vernetzung aller TeilnehmerInnen erfolgte mithilfe einer Projektplattform, die den zeitlich und örtlich unabhängigen Zugriff auf alle projekt- und themenrelevanten Informationen und Dokumente erlaubte.

 

"Psychische Erkrankungen und Invalidität" - Redaktion der Fachpublikation
zum Projekt Invalidität im Wandel 2

» www.studienreihe.at

Aufgabe der Expertinnen und Experten in der ersten Projektphase von "Invalidität im Wandel 2" war die Beschreibung des Ist-Zustandes und die Identifikation von Problemfeldern hinsichtlich der Situation von Menschen mit psychischen Erkrankungen im Kontext von Arbeitswelt und Sozialsystem. Im Zuge dieser Überprüfung der Rahmenbedingungen auf ihre Adäquanz im Hinblick auf Prävention und Rehabilitation sowie Begutachtung und Pension bei psychischen Erkrankungen wurden von den Expertinnen und Experten Handlungsfelder geortet und in der zweiten Phase Vorschläge für Optimierungsmöglichkeiten erarbeitet.

Fachpublikation zum Projekt "Invalidität im Wandel 2"

Der breiten Einladung an österreichische Fachleute folgten 170 Personen aus mehr als 100 entsendenden Institutionen und Organisationen, die aktiv im Projekt mitarbeiteten. Der gesamte Prozess erstreckte sich über einen Zeitraum von beinahe einem Jahr, von September 2012 bis Juni 2013.

Ergebnis dieses Prozesses waren Vorschläge für Gesetzesänderungen und weitere konkrete Maßnahmen. Eine Fachpublikation dokumentiert sowohl die Analyse des Status quo im Bereich psychische Erkrankungen und Invalidität als auch die Vorschläge der Expertinnen und Experten. Darüber hinausgehend bietet sie eine Zusammenschau bisher vorliegender Befunde und relevanter sozialrechtlicher Bestimmungen. Ein Überblick über Projektorganisation und -ablauf rundet die Publikation ab. IOS-Management zeichnet für die Redaktion verantwortlich.

 

Sozialpolitik-Datenbank    » www.sopol.at

Sozialpolitik-Datenbank

In den Jahren 2010/2011 arbeitete IOS-Management im Auftrag des BMASK an einer international vergleichenden Studie zum Thema "Sozialstaatsfinanzierung und Verteilungswirkung" mit den Schwerpunktbereichen Arbeitsmarktpolitik, Pensionspolitik und Invaliditätspolitik. Aus dem Projekt resultierte auch eine Online-Datenbank mit umfangreichem Material zum Thema.
Die Datenbank wird seither von uns laufend um Dokumente zu sozialpolitischen Themen erweitert. Thematisch liegt der Schwerpunkt momentan an der Schnittstelle zwischen den Bereichen Arbeitsmarkt- und Invaliditätspolitik.

 

fit2work Koordinationsplattform    » www.f2w-koordination.at

f2w-Koordinationsplattform

fit2work ist eine von der Bundesregierung beschlossene Maßnahme, die von Invalidität bedrohten ArbeitnehmerInnen Unterstützung anbietet, um ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten. IOS-Management konzipierte neben der öffentlichen Website auch eine interne Koordinationsplattform für die nationalen wie regionalen Steuerungsgremien von fit2work.
Auf einer passwortgeschützten Seite stehen ein Kalendertool mit allen aktuellen Terminen, alle Dokumente der Gremien mit vielfältigen Suchmöglichkeiten sowie die Kontaktdaten aller Beteiligten zur Verfügung. Ein maßgeschneidertes Berechtigungssystem garantiert den unterschiedlichen UserInnengruppen jeweils Zugang zu den Informationen ihres Gremiums.

 

Migrationsplattform der österreichischen Bundesregierung

» www.migration.gv.at

Migrationsplattform der österr. Bundesregierung

Im Auftrag von BMASK und BMI zeichnen wir für Konzeption und Umsetzung der offiziellen Website zur Einführung der Rot-Weiß-Rot – Karte verantwortlich.

Auf der Site finden sich nicht nur alle Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und viele Infos zum Leben und Arbeiten in Österreich, sondern auch ein Punkterechner, der einwanderungswilligen Personen eine erste Einschätzung gibt, ob sie Chancen auf die Zuerkennung einer Rot-Weiß-Rot – Karte haben.

 

fit2work      » www.fit2work.at

Website von fit2work

fit2work ist eine von der Bundesregierung beschlossene Maßnahme, die von Invalidität bedrohten ArbeitnehmerInnen Unterstützung anbietet, um ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten. IOS-Management konzipierte dazu die öffentliche Website sowie eine interne Community-Plattform für die fit2work-MitarbeiterInnen.

Die Site ging am 1.7.2011 online. Seither sind wir für die laufende Betreuung und Erweiterung in inhaltlicher und redaktioneller Hinsicht verantwortlich.

 

Invalidität im Wandel

Fachpublikation "Invalidität im Wandel"

Im Rahmen des Projekts „Invalidität im Wandel“ setzte sich in den Jahren 2007/2008 auf Initiative des Sozialministeriums erstmals eine breit aufgestellte Arbeitsgruppe von Expertinnen und Experten mit der Frage der Neugestaltung des Invaliditätsrechts umfassend auseinander.
Die Ergebnisse dieser vom September 2007 bis Juli 2008 erfolgten Arbeiten waren Basis für verschiedenste praktische und legistische Umsetzungsschritte in diesem Rechtsbereich, der seither nichts an Aktualität verloren hat. So können etwa das Programm „fit2work“, aber auch die im Sozialversicherungsrecht der letzten Jahre erfolgten zahlreichen Novellierungen des Invaliditätsrechts bis hin zu dessen völliger Neugestaltung per 1. Jänner 2014 („IP Neu“) letztlich auf diese Arbeitsgespräche und deren Ergebnisse zurückgeführt werden.

IOS-Management begleitete das Projekt durch Beratung, Informations- und Kommunikationsmanagement sowie Projektcontrolling und koordinierte den Informationsaustausch zwischen den ca. 200 Projektbeteiligten mithilfe einer webbasierten Projektplattform. Wir übernahmen außerdem die Redaktion des Endberichts zum Projekt, der 2009 in Form einer Fachpublikation beim Manz-Verlag veröffentlicht wurde.

nach oben    

» AusBildung bis 18
» Invalidität im
   Wandel 2 (IiW2)
» Fachpublikation IiW2
» Sozialpolitik-
   Datenbank sopol.at
» fit2work Koordi-
   nationsplattform
» migration.gv.at
» fit2work
» Invalidität im    Wandel 1 (IiW1)
 
   
 
 
 
 
 
 
IOS-Management        Babenbergerstraße 1        1010 Wien        +43-1-585 45 44        eMail: