Besuchen Sie uns auch auf Xing!
Philosophie Produkte Team Referenzen Spot-on Kontakt
Home


Wo wir mitwirken ...  
 



Auftaktveranstaltung „AusBildung bis 18“

Wien, 30.01.2015

Die österreichische Bundesregierung wird ab 2016 eine weitreichende Reform des Bildungs- und Ausbildungssystems umsetzen: Alle unter 18-Jährigen sollen künftig eine über den Pflichtschulabschluss hinausgehende Bildung oder Ausbildung absolvieren. Mit der Einführung einer Ausbildungspflicht soll die Wahrscheinlichkeit, dass junge Menschen einen weiterführenden Aus-/Bildungsabschluss erreichen, deutlich steigen. Mit einer weiterführenden Bildung oder Ausbildung erhöhen sich die Chancen für junge Menschen zur nachhaltigen beruflichen und gesellschaftlichen Integration.

Das Sozialministerium, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, das Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie das Bundesministerium für Familie und Jugend haben 2014 einen entsprechenden Reformprozess gestartet, den IOS-Management begleitet.

Die Informations- und PR-Veranstaltung sollte den offiziellen politischen Startschuss für die Öffentlichkeit bilden, weiters wurden auch erste Ergebnisse präsentiert und weitere Partner zur Mitarbeit eingeladen. Die Veranstaltung war medienöffentlich, eingeladen wurden neben den MedienvertreterInnen Fachleute themenrelevanter Institutionen. IOS-Management unterstützte das Sozialministerium bei der Konzeption und Umsetzung der Veranstaltung.

Um die Bedeutung des Projekts und die Bündelung aller Kräfte zu untermauern, fanden hochkarätig besetzte Podiumsrunden statt: die BundesministerInnen aller vier beteiligten Ressorts, die Präsidenten der Sozialpartner sowie der Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz bzw. deren VertreterInnen traten auf.

Programmablauf:

Statements der BundesministerInnen und der Ländervertreterin
Rudolf Hundstorfer, BM für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler, BM für Wirtschaft, Forschung und Wissenschaft
Gabriele Heinisch-Hosek, BM für Bildung und Frauen
Sophie Karmasin, BM für Familie und Jugend
Barbara Schwarz, Landesrätin NÖ

Statements der SozialpartnervertreterInnen
Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB
Georg Kapsch, Präsident der Industriellenvereinigung
Rudolf Kaske, Präsident der Arbeiterkammer
Anna Maria Hochhauser, Wirtschaftskammer
Hermann Schultes, Präsident der Landwirtschaftskammer
Johanna Tradinik, Bundesjugendvertretung

Situation in Deutschland
Clemens Wieland, Bertelsmann Stiftung

Projektvorstellung
Roland Sauer, Leiter der Sektion Arbeitsmarkt im Sozialministerium

Präsentation bisheriger Studienergebnisse
Mario Steiner, Institut für Höhere Studien (IHS)

Moderation: Gerald Groß

Interaktive Beteiligung durch eine KommentarWall

Als geeignetes und innovatives Beteiligungsinstrument für die Veranstaltungs-teilnehmerInnen wurde von IOS-Management eine sogenannte KommentarWall vorgeschlagen und umgesetzt. Statt der üblichen Kurzstatements aus dem Publikum wurde so allen TeilnehmerInnen die Möglichkeit gegeben, ihre Kommentare während der gesamten Veranstaltung zu posten. Diese Kommentare wurden während der Veranstaltung auf Projektionsflächen angezeigt. Der Moderator griff während der Podiumsrunden mit den politischen VertreterInnen einzelne Kommentare heraus und gab Fragen oder Anmerkungen aus dem Publikum an die PodiumsteilnehmerInnen weiter.
Die Abgabemöglichkeit für Kommentare blieb auch nach der Veranstaltung für zwei Wochen bestehen. Alle Kommentare wurden gesammelt und für eine Weiterverwendung systematisiert. Sie lieferten Anregungen für die weitere Arbeit im Projekt.

Bildnachweis: Sozialministerium

nach oben    

» 30.01.2015 AusBildung
   bis 18 - Veranstaltung
» 14.10.2014 Konferenz
   Sozialschutz - Belgrad
» 23.09.2014 Ehrung
   für Kurt Gaßner
» 04.12.2013 Hearing
   Städtetourismus
» 13.05.2013
   Bienen-Enquete
» 27.11.2012
   Tourismus-Enquete
» KOOP AT-PL
   2007- 2009
» KOOP AT-BG
   2007-2009
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
IOS-Management        Babenbergerstraße 1        1010 Wien        +43-1-585 45 44        eMail: